Allgemein · Diy · Leben mit Kindern

Wie baue ich eine Matschküche? – Teil 2

So ihr Lieben, bevor der Sommer in den Herbst übergeht und ihr keine Lust mehr auf Matschkuchen und Sandeis habt, kommt hier endlich der 2.Teil für mein Gartenküche-DIY.

matschküche_Vorher_nachher_wennduschlaefst

Im 1. Teil ging es um die Vorbereitungen und Abschleifen des Möbelstücks. Heute bekommt es ein schönen neuen Anstrich.

Da ich nicht wusste, wie das Holz vorher behandelt war, wurde mir eine Vorarbeit mit Vorstreichfarbe angeraten. Da wir lange Freude an der Küche haben wollen, habe ich das auch gemacht.

Ihr braucht:
1) Vorstreichfarbe für Holz
2) Farbe für Gartenmöbel
3) Pinsel, kleine Rolle,
4) Stab zum Umrühren
5) Schale für die Farbe
6) Handschuhe
7) Lappen und Zeitungspapier und/oder Folie zum unterlegen
8) Blöcke zum Auflegen sind praktisch
9) etwas, um die Dosen aufzuhebeln, ich nehme ein Stoßbeil

So geht es:
1. Wenn nicht schon passiert, entfernt alle Holzspäne mit einem Pinsel und ein Tuch, damit die Oberfläche schön sauber ist. Untergrund mit Folie oder Zeitungspapier oder alter Tischdecke (könnt ihr immer wieder benutzten und produziert weniger Müll, ich nehme eine alte Beschichtete) abdecken.

Wennduschlaefst_Matschküche27

2. Vorstreichfarbe in die Schale geben, mit der Rolle etwas hinein gehen und auf der Abrollfläche verteilen.

Vorstreichfarbe_Matschküche

Meine war so zäh wie Eischnee und ließ sich überhaupt nicht gut verteilen, mit dem Pinsel habe ich zudem ein ganz unruhiges streifiges Ergebnis bekommen. Also beim nächsten Mal gleich eine Rolle kaufen. Alles schön streichen und trocken lassen. Da die Farbe nicht gereicht hat, habe ich sie später mit Nitroverdünner gestreckt, das ließ sich wesentlich besser verarbeiten.

2b) Alle Sachen reinigen. Am Besten geht Nitro-Verdünnung. Die darf nicht (!) ins Abwasser. Bitte in einer alten Farbdose sammeln und dann richtig entsorgen.

3. Am nächsten Tag die behandelten Flächen kurz anschleifen.

4. Jetzt geht es endlich an die Farbe 🙂 Gebt eure Farbe wieder in die Schale,
verteilt diese gleichmäßig auf der Abrollfläche auf der Rolle.Farbe für die MatschkücheStreicht alle Flächen gleichmäßig. Ecken und Kanten mit einem Pinsel streichen. Da die Küche draußen steht, muss sie auch von unten gestrichen werden.

1. Anstrich der Matschküche
4b) Alles Reinigen und zum Trocken gut zur Seite stellen.

5. Zweiter Anstrich. Wenn alles gut Trocken ist (Angabe auf eurer Farbe beachten) noch einmal oder zweimal streichen. Verfahrt dabei so wie bei 4.

6. Fertig, freuen, alles sauber machen und aufräumen.

Fertig gestichene Matschküche

Jetzt sieht das gute Stück schon nach etwas aus. Als letztes muss nur alles wieder zusammen gebaut werden. Im nächsten Teil zeige ich euch noch, wie ihr den Ausschnitt für die Spüle sägt und für die letzten Details anbringt.

Viele Grüße,
Frau Fuchs

* Ich werde nicht gesponsert oder von Herstellern unterstützt und kaufe alle Produkte selber.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wie baue ich eine Matschküche? – Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s